Ausbildung und Weiterbildung

Interne Weiterbildung

Da uns professionelle Kompetenz wichtig ist, bieten wir unseren interkulturell Dolmetschenden und Vermittelnden regelmässig gezielte, fachspezifische Weiterbildungen, Reflexionsrunden und Austauschtreffen an. 

 

Thematische Weiterbildungen 2022

 

03.03.2022 DigiTreff individuell: Handy und PC-Support für Dolmetscher*innen Freiwillige Digitreff
19.03.2022 Dolmetschtechnik: Auslassen und Hinzufügen (Teil 1) Simone Bühler
22.03.2022 Der Berufskodex als Orientierung: Wie kann er konkret in der Praxis umgesetzt werden? (Teil 1) Laurence Zbinden, Isabelle Häfliger
31.03.2022 Dolmetschtechnik: Auslassen und Hinzufügen (Teil 2) Simone Bühler
07.04.2022 SUVA Luzern - "Unfallversicherung - Grundwissen und Begriffe" Stefan Bucher
02.05.2022 Diagnosen & Förderungsmassnahmen im Schulbereich: Erfahrungsaustausch mit dem SPD Luzern Niklaus Oberholzer
05.05.2022 Transkulturelle Kompetenz - Halbtageskurs für Kursleitende Angelina Mazzocco, Isabelle Häfliger
19.05.2022 DigiTreff individuell: Handy und PC-Support für Dolmetscher*innen Freiwillige Digitreff
09.06.2022 Vorbereitung auf die Pensionierung Jérome Angehrn
30.06.2022 Resilienzfaktoren in der Familienbegleitung stärken: Fachinput und Erfahrungsaustausch mit SPF+ Traudel Spiess
01.09.2022 DigiTreff individuell: Handy und PC-Support für Dolmetscher*innen Freiwillige Digitreff
07.09.2022 Demenz als Krankheit - Was ist wichtig beim Dolmetschen für demente Klient*innen? Sofia Adagunodo
22.09.2022 Der Berufskodex als Orientierung: Wie kann er konkret in der Praxis umgesetzt werden? (Teil 2) Laurence Zbinden, Isabelle Häfliger
12.11.2022 Terminologiearbeit für interkulturelles Dolmetschen in der Allgemeinmedizin - Altersmedizin Ardian Cetta
17.11.2022 Wandel des Kulturbegriffs - Was heisst dies für meine Rolle als interkulturelle Dolmetscher*in? Isabelle Häfliger

Alle Angaben zu genauen Kurszeiten und den Reflektions- und Supervisionsdaten finden sich in der Vollversion (PDF).

Vollversion Weiterbildungsprogramm öffnen 

 

Ausbildungs- und Qualifizierungssystem von INTERPRET

Im Ausbildungs- und Qualifizierungssystem von INTERPRET ist das Zertifikat INTERPRET die Basisqualifikation. Die interkulturell Dolmetschenden erlangen in den Zertifikatsmodulen 1 und 2 grundlegende Kompetenzen für das erfolgreiche Dolmetschen im interkulturellen Kontext. Zur Erlangung des Fachausweises müssen weiterführend Weiterbildungsmodule besucht werden.  

Ausbildung für interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln

Sie sind selbst in ein fremdes Land migriert und kennen die Herausforderungen, die das Einleben in einem neuen Land mit sich bringen? Möchten Sie Ihre erworbenen Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B2) und Ihre Kenntnisse über die unterschiedlichen Lebenswelten als interkulturelle Dolmetscherin oder interkultureller Dolmetscher einsetzen?

Die Ausbildung als interkulturell Dolmetschende/r ist praxisorientiert und findet berufsbegleitend statt. Das heisst, Sie sollten bereits vor Beginn der Ausbildung über Praxiserfahrung verfügen.

Professionelle interkulturell Dolmetschende können folgende Abschlussniveaus erlangen:

Schweizerisches Zertifikat INTERPRET für interkulturelles Dolmetschen
Eidgenössischen Fachausweis für Fachpersonen im interkulturellen Dolmetschen und Vermitteln.

Die Ausbildungsmodule 1 und 2 bietet Caritas Schweiz regelmässig an.